Besucher:140660
Besucher Heute1
Besucher Gestern:9
Max. Besucher/Tag:2761
am:16.12.2007
Die Idee der Troher Weihnachtslichter PDF Drucken E-Mail

Die Faszination von elektrischem Licht mit sozialem Engagement zu einem schönen weih-
nachtlichen Erlebnis zu verbinden, war das Ziel der Organisatoren.

Ursprünglich wollte der Initiator der Troher Weihnachtslichter, die CURSOR Software AG, mit der Beleuchtungsaktion die Liberalisierung des Energiemarktes darstellen. Völlig unerwartet entwickelten sich die Troher Weihnachtslichter zum Publikumsmagnet. Bereits 1999 lockten sie fast 80.000 Besucher an. Ein Jahr später waren es bereits über 100.000 Gäste. Mittlerweile sind die Troher Weihnachtslichter weit über die Grenzen Giessens hinaus ein Begriff. So konnte man 2001 mit über 500.000 Weihnachtslichtern einen Rekord aufstellen, der ins Guinness-Buch der Rekorde eingetragen wurde. Darüber hinaus sendeten SAT 1, HR und RTL (u.a. die RTL Wetter Show) live zahlreiche Beiträge aus Trohe.

Auch im Jahr 2005 waren die Troher Weihnachtslichter wieder eine erfolgreiche Veranstaltung. Ca. 100.000 Besucher strömten an 18 Tagen durch den Ort, an den Wochenenden bildeten sich teilweise lange PKW-Schlangen an den Zufahrten nach Trohe, da der Ort für den Verkehr gesperrt war.

Einnahmen werden zu Spenden! 
Die Spendenempfänger der Veranstaltung 2007 sind die SOS-Kinderdörfer in Mozambique. Am 15. Dezember 2007 wurde symbolisch der Scheck überreicht. Die genaue Höhe der Spende wird vorraussichtlich im Februar 2008 feststehen.

Haus Trohe in Inhambane
Das fast fertiggestellte "Haus Trohe" in Mozambique.

Lesen Sie hierzu den Artikel der SOS-Kinderdörfer

Der Troher Weihnachtslichterverein:
Die ehrenamtlichen Helfer haben sich in einem Verein organisiert. Der Vorstand des Vereins:

Der Vorstand der Troher Wehnachtslichter e.V. 
v.h.l.:  H.-P. Schwizer, Silke Lack, Holger Wack,  Erhard Weigand, Pia Wack,
Regina Vogel, Gaby Jürgens, Thomas Rühl, Michael Lack (fehlt auf dem Bild)